Hormonale Kontrazeption.pdf

Hormonale Kontrazeption PDF

none

Seit EinfUhrung der hormonalen oralen Empfangnisverhiitung in den Vereinigten Staaten von Amerika durch PINKUS im Jahre 1958 und in Westdeutschland 1961, haben sich Wissenschaftler darum bemiiht, Nebenwirkungen dieser neuen Verhiitungsmethode kri­ tisch zu registrieren. Die Anwendung der Pille erfolgte anfangs eher zogernd und mit Skepsis. Sie gewann schlieBlich an Popularitat und Verbreitung Ende der sechziger Jahre, als bereits zahlreiche Berichte iiber ernsthafte Nebenwirkungen insbesondere im kardio­ vaskularen Bereich bekannt geworden waren. Erst prospektiv geplante groBe Studien in England, in den Vereinigten Staaten von Amerika und in skandinavischen Uindern iiber mogliche Nebenwirkungen konnten die Zusammenhiinge zwischen dem Auftreten veno­ ser Thrombosen und der Ostrogendosis aufzeigen. Diese Ergebnisse fUhrten zur starken Dosisreduzierung der Ostrogene in oralen Kontrazeptiva. SchlieBlich fUhrten weitere pro­ spektive Studien in den letzten Jahren zu der Erkenntnis, daB auch die Progestagene dosisabhiingig zahlreiche ungiinstige Nebenwirkungen auf den Kohlenhydrat-und Lipid­ stoffwechsel, den Blutdruck und auf das arterielle GefaBsystem haben konnen. So1che Re­ sultate veranlaBten die pharmazeutische Industrie in jiingster Zeit zur weiteren Dosisver­ minderung sowohl der Ostrogene wie der Progestagene in der Pille. Der Dosisreduktion sind jedoch Grenzen gesetzt, da sowohl eine akzeptable Zykluskontrolle als auch die hohe kontrazeptive Sicherheit garantiert bleiben miissen. Somit diirfte fUr orale hormonale Kontrazeptiva vorerst eine Dosisgrenze erreicht sein. Die sog. Mikropille hat bei regel­ maBiger Einnahme nach wie vor eine hohe Sicherheit und ist auch hinsichtlich der Ferti­ litat nach Langzeitanwendung voll reversibel.

Hormonelle Kontrazeption - APOTHEKE+MARKETING Die Fortbildung zum Thema hormonelle Kontrazeption in Risiko- und Spezialsituationen. wurde am 1.10.2018 unter der Veranstaltungsnummer BAK/FB/2018/302-4 durch die Bundesapothekerkammer zertifiziert. Die Akkreditierung ist gültig vom 28.05.2019 bis 27.05.2020. Die Punkte verfallen nach Ablauf der Akkreditierung nicht.

6.24 MB DATEIGRÖSSE
9783798506466 ISBN
Kostenlos PREIS
Hormonale Kontrazeption.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

01.11. 2004. Kamischke A. Hormonale Kontrazeption des Mannes. Aktuelle Tageskonferenz Kontrazeption mit Hormonen 2004, Berlin, Germany, 15.11.2004 . werden und eine nicht-hormonale Verhütungsmethode für mindestens 4 Wochen vor dem Eingriff und bis 2 Wochen nach der vollständigen Remobilisation ...

avatar
Mattio Müllers

Hormonale Kontrazeption : Leitlinien

avatar
Noels Schulzen

Stillen und hormonelle Kontrazeption. In einem Cochrane Review wurden fünf prospektiv, randomisierte Studien ausgewertet, um kombinierte hormonelle ...

avatar
Jason Leghmann

Hormonale Kontrazeption | springermedizin.de Die Ansprüche an eine kontrazeptive Methode sind sowohl aus Sicht der Anwenderin als auch des Arztes mannigfaltig. Mithilfe einer detaillierten Eigen- und Familienanamnese und kurzen körperlichen Untersuchung können v. a. Risiken kombinierter …

avatar
Jessica Kolhmann

Hormonale Kontrazeption f, sg. Femininum, Singular; Synonym: Antibabypille; Englisch: hormonal contraception; ICD 10: Z30.4 Überwachung bei ... Berücksichtigt wurden alle in der Europäischen Union als kombinierte hormonale Kontrazeptiva zugelassenen Arzneimittel. Dazu gehören die sogenannten ...