Kölner Türme in der Alt- und Neustadt.pdf

Kölner Türme in der Alt- und Neustadt PDF

Irene Seiwert

Seit Jahrhunderten steht der Kölner Dom mit seiner unverwechselbaren Silhouette wie kaum ein anderes Symbol für die Stadt am Rhein. Neben den berühmten Türmen des Doms gibt es in Köln aber noch viele andere Türme zu entdecken, nicht nur diejenigen der Sakralbauten, sondern auch viele weltliche. Dieser Bildband bietet dabei weder eine nüchterne Aufzählung, noch eine wissenschaftlich fundierte Perspektive auf die Kölner Türme. Vielmehr gewährt Irene Seiwert als versierte Amateurfotografin ganz persönliche Einblicke in die aufregenden Türmelandschaften der Domstadt. Sie dokumentiert das »Leben« der Türme, von Bau und Zerstörung über den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg bishin zur Restaurierung und fortwährenden Instandhaltung. Wer Köln wahrhaftig verinnerlichen will, muss auch seine Türme erlaufen, beobachten, sehen und erleben.

Mit dem Bau der Auferstehungskirche in der Jülicher Straße, Ecke Moltkestraße, in der südlichen Neustadt von Mai 1906 bis Oktober 1907, Konsekration am 17. November 1907, entstand der größte eigenständige Kirchenbau der Alt-Katholiken in Deutschland. Architekt für Kirche, Pfarrhaus und Gemeindezentrum war der Kölner Peter Recht. Höhenkonzept

1.85 MB DATEIGRÖSSE
9783810702555 ISBN
Kölner Türme in der Alt- und Neustadt.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Den aktuellen Rheinpegel kann man am "Kölner Pegel" ablesen. Der Kölner Pegel sieht aus wie eine eine leicht verdickte Litfaßsäule und befindet sich direkt am Rheinufer. Auch weitere kleinere Plätze und Gassen befinden sich in der Altstadt und sind einen Besuch wert: Der Fischmarkt und der Jupp-Schmitz-Platz beispielweise.

avatar
Mattio Müllers

Seit 2006 ist Köln um eine Attraktion reicher, und der Dom hat Konkurrenz bekommen: der KölnTriangle und seine 400 Quadratmeter große Aussichtsplattform bieten von der rechten Rheinseite aus einen einmaligen Ausblick über Köln und auf den Kölner Dom. Köln-Innenstadt - Nachrichten aus den Stadtteilen Altstadt ...

avatar
Noels Schulzen

Die 20 schönsten Wanderungen rund um Köln 🚶 🏔 | Komoot

avatar
Jason Leghmann

Mit dem Bau der Auferstehungskirche in der Jülicher Straße, Ecke Moltkestraße, in der südlichen Neustadt von Mai 1906 bis Oktober 1907, Konsekration am 17. November 1907, entstand der größte eigenständige Kirchenbau der Alt-Katholiken in Deutschland. Architekt für Kirche, Pfarrhaus und Gemeindezentrum war der Kölner Peter Recht. Höhenkonzept

avatar
Jessica Kolhmann

Im Gegensatz zur heutigen Kathedrale besaß der Alte Dom zwei Chöre mit Apsiden. ... folgte schließlich ab Mitte der 1860er Jahre die Fertigstellung der Türme. Alle Infos rund um den Stadtteil Neustadt Nord. ... Schon von Weiten sind die drei Türme von Köln zu sehen. ... heute das zweitgrößte Gotteshaus in Köln. In einer alten Bibliothek, im inneren der Kirche, findet man noch alte Holzschränke.