Schiffstheorie I.pdf

Schiffstheorie I PDF

Nikolai Kornev

Im diesem Buch werden acht schiffbauspezifische Kapitel der Strömungsmechanik vermittelt. Dieses Material wird vom Autor den Studenten der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock, die sich auf Schiffbau spezialisieren, als Erweiterung des Vorlesungskurses Grundlagen der Strömungsmechanik gehalten. Im Vorlesungskurs Schiffstheorie I wird den potentialtheoretischen Ansätzen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Trotz einer schnellen Entwicklung der numerischen Methoden zur Berechnung der reibungsbehafteten Strömungen, sind die potentialtheoretischen Methoden nach wie vor für angewandte Schiffshydromechanik von Bedeutung. Die Grundlagen der Potentialtheorie werden im Kapitel 1 beschrieben. Analytische und numerische Methoden für die Berechnung der potentialen Schiffumströmung werden im Kapitel 2 betrachtet. Die Theorie der hydrodynamischen Massen steht im Fokus des Kapitels 3. Das Material dieses Kapitels bildet die Basis für das Herleiten der allgemeinen Schiffsbewegungsgleichungen. Die Kenntnisse, die für das Verständnis der Wirbeltheorien von Bedeutung sind, werden im Kapitel 4 Wirbelbehaftete Strömungen vermittelt. Das Kapitel 5 wird der Physik der Flügelumströmung sowie den potentialtheoretischen Methoden zur Berechnung der Kräfte an Flügeln gewidmet. Die in diesem Kapitel vermittelten Kenntnisse sind für Steuerbarkeit und Propellertheorie von großer Bedeutung. Die Theorie der Oberflächenwellen und die auf Potentialtheorie basierende numerische Paneelmethode zur Ermittlung des Schiffswellenwiderstandes werden im Kapitel 6 betrachtet. Einen Einblick in die Physik der Schiffsumströmung bei großen Reynoldszahlen sowie eine Einführung in die Grenzschichttheorie werden im Kapitel 7 gegeben. Anschließend werden im Kapitel 8 die Grundlagen der modernen Methoden zur Berechnung der reibungsbehafteten Schiffsumströmungen vermittelt. Alle Kapitel des Vorlesungskurses sind mit den Aufgaben versehen, die für Übungen benutzt werden können.

Beirat der DIN-Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik. → Internationale Normung (Sp ISO/TC 8). NA 132-01-01 AA. → Schiffstheorie. NA 132-01-01-01 AK.

3.25 MB DATEIGRÖSSE
9783832278649 ISBN
Schiffstheorie I.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Theorie zum Schiffsführerausweis - Strassenverkehrs- und ...

avatar
Mattio Müllers

Schiffstheorie im 18. Jahrhundert › momentum › Veranstaltungen

avatar
Noels Schulzen

Schiffstheorie II. Die Kenntnisse, die für das Verständnis der Wirbeltheorien von. Bedeutung sind, werden im Kapitel 4 "Wirbelbehaftete Strömungen" vermittelt. Schiffstheorie. Band I von Christoph Wand (ISBN 978-3-924670-52-8) bestellen. Schnelle Lieferung, auch auf Rechnung - lehmanns.de.

avatar
Jason Leghmann

KonstPrV - Verordnung über die Prüfung zum anerkannten ... Vollzitat: "Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluß Geprüfter Konstrukteur/Geprüfte Konstrukteurin vom 26. Mai 1994 (BGBl. I S. 1151), die durch Artikel 11 der Verordnung vom 9.

avatar
Jessica Kolhmann

TUHH – Forschung – Institute – Institute alphabetisch Fluiddynamik und Schiffstheorie M-8. G. Geotechnik und Baubetrieb B-5. H. Hochfrequenztechnik E-3. Humanities B-6. I. Innovationsmarketing W-3. Integrierte Schaltungen E-9. K. Keramische Hochleistungswerkstoffe M-9. Kommunikationsnetze E-4. Konstruktion und Festigkeit von Schiffen M-10. Kontinuums- und Werkstoffmechanik M-15. Kunststoffe und Verbundwerkstoffe …