Husserl in Halle.pdf

Husserl in Halle PDF

none

Halle an der Saale ist der Geburtsort eines Denkens in der deutschen Philosophie am Ende des 19. Jahrhunderts, das europäische, ja weltweite Bedeutsamkeit erlangte: Hier legte Edmund Husserl den Grund zur Phänomenologie. 1991 und 1992 begaben sich aus Anlaß einer Husserl gewidmeten Gedenkveranstaltung an der Martin-Luther-Universität Halle Autoren aus Ost- und Westdeutschland auf Spurensuche - vor Ort und bezüglich des Orts. Die Ergebnisse dieser Wiederbegegnung versammelt der vorliegende Band. Ein Anhang dokumentiert erstmals den Vorgang von Husserls Habilitation an der Halleschen Universität anhand der Fakultätsakten. Gutachter im Habilitationsverfahren waren Carl Stumpf und Georg Cantor unter dem Vorsitz des Dekans J.E. Erdmann.

Edmund Husserl - Catalogus Professorum Halensis

7.65 MB DATEIGRÖSSE
9783631462218 ISBN
Husserl in Halle.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Edmund Gustav Albrecht Husserl (/ ˈ h ʊ s ɜːr l / HUUSS-url, also US: / ˈ h uː s ɜːr l, ˈ h ʊ s ər əl / HOO-surl, HUUSS-ər-əl; German: [ˈʔɛtmʊnt ˈhʊsɐl]; 8 April 1859 – 27 April 1938) was a German philosopher who established the school of phenomenology.In his early work, he elaborated critiques of historicism and of psychologism in logic based on analyses of intentionality.

avatar
Mattio Müllers

... Husserl went to Halle to obtain his Habilitation under the supervision of Brentano's student Carl Stumpf. Husserl obtained his habilitation in philosophy in 1887 ...

avatar
Noels Schulzen

Husserl, Edmund – Metapedia Der als Sproß einer Tuchhändlerfamilie im Kaiserreich Österreich und somit im Deutschen Bund geborene Husserl gilt als Begründer der „Phänomenologie“. Ab 1906 war er als Professor in Göttingen tätig, von 1916 bis 1933 in Freiburg im Breisgau.Sein Assistent und bedeutendster Schüler war Martin Heidegger.Von 1913 bis 1930 gab Husserl, der 1887 zum Protestantismus …

avatar
Jason Leghmann

Husserl Page: Secondary Bibliographies, Husserl's ... Halle: Max Niemeyer. 1927. "Mathematische Existenz." In Jahrbuch für Philosophie und phänomenologische Forschung VIII. Halle: Max Niemeyer. 1929. "Von der Hinfälligkeit des Schönen und der Abenteuerlichkeit des Künstlers." In Husserl Festschrift. 1929. 1951. Einführung in die Logistik vorzüglich in den Modalkalkül.

avatar
Jessica Kolhmann

Edmund Husserl, einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, lebte und wirkte von 1886 bis 1901 in Halle. Er kam zunächst an die dortige Universität, um sich mit der Arbeit „Über den Begriff der Zahl" zu habilitieren. Philosophische Bibliothek: Die Idee der Phänomenologie ...