Lautner.pdf

Lautner PDF

Barbara-Ann Campbell-Lange

In John Lautners Villen lässt es sich filmreif leben. Als futuristische Eyecatcher in dramatischen Lagen beherrschen sie die Landschaft um L.A. und unsere Träume. Denn auch wer den Architekten Lautner (1911–1994) nicht kennt, hat sicherlich schon einmal eine seiner Villen im Film gesehen: Sie sind beliebte mondäne Kulissen in Hollywoodproduktionen von den 1970ern bis heute, von dem Bond-Film Diamantenfieber (1968) über Brian de Palmas Der Tod kommt zweimal (1984) und The Big Lebowski der Coen-Brüder (1998) bis zu Tom Fords ultrastylishem A Single Man (2009). Lautner hatte ein Faible für futuristische Entwürfe und abenteuerliche Lagen mit grandiosen Ausblicken und schuf einige der originellsten Bauten des vergangenen Jahrhunderts. Seine außergewöhnlichen und gewagten Villen spiegeln den Zeitgeist des Amerika der 1950er- und 1960er-Jahre wider, eine Zeit der grenzenlosen Fortschrittsbegeisterung, der Raumfahrttechnik, des wirtschaftlichen Wachstums und des Wohlstands. Heute stehen zahlreiche Bauten des Schülers von Frank Lloyd Wright als „historisch-kulturelle Denkmäler von Los Angeles“ unter Denkmalschutz.Lautners Bauwerke und Wohnlandschaften stehen in direktem Dialog mit der sie umgebenden Landschaft. Wie Wright verabscheute er die Großstadt und wählte für seine glamourösen Wohnhäuser, die in der Hollywood-Society heute als mondäner und hipper Wohnsitz wieder überaus angesagt sind, gerne dramatische Lagen außerhalb der Stadt, Domizile wie das legendäre Chemosphere House, das Elrod House aus Diamantenfieber oder das Silvertop House bieten grandiose Panoramaaussichten und wirken doch beinahe selbst wie eine Skulptur in der umgebenden Landschaft. Jedes seiner Gebäude ist einzigartig, für jeden Ort entwickelte Lautner eine individuelle architektonische Lösung mit einer ingenieurstechnisch innovativen, mitunter tollkühnen Konstruktion.Diese Einführung in Lautners Werk stellt neben seinen berühmten futuristischen Villen und Wohnhäusern im Californian Modern Style auch zahlreiche weniger bekannte Bauten und nicht realisierte Projekte vor.In John Lautners Villen lässt es sich filmreif leben. Als futuristische Eyecatcher in dramatischen Lagen beherrschen sie die Landschaft um L.A. und unsere Träume. Denn auch wer den Architekten Lautner (1911–1994) nicht kennt, hat sicherlich schon einmal eine seiner Villen im Film gesehen: Sie sind beliebte mondäne Kulissen in Hollywoodproduktionen von den 1970ern bis heute, von dem Bond-Film Diamantenfieber (1968) über Brian de Palmas Der Tod kommt zweimal (1984) und The Big Lebowski der Coen-Brüder (1998) bis zu Tom Fords ultrastylishem A Single Man (2009). Lautner hatte ein Faible für futuristische Entwürfe und abenteuerliche Lagen mit grandiosen Ausblicken und schuf einige der originellsten Bauten des vergangenen Jahrhunderts. Seine außergewöhnlichen und gewagten Villen spiegeln den Zeitgeist des Amerika der 1950er- und 1960er-Jahre wider, eine Zeit der grenzenlosen Fortschrittsbegeisterung, der Raumfahrttechnik, des wirtschaftlichen Wachstums und des Wohlstands. Heute stehen zahlreiche Bauten des Schülers von Frank Lloyd Wright als „historisch-kulturelle Denkmäler von Los Angeles“ unter Denkmalschutz.Lautners Bauwerke und Wohnlandschaften stehen in direktem Dialog mit der sie umgebenden Landschaft. Wie Wright verabscheute er die Großstadt und wählte für seine glamourösen Wohnhäuser, die in der Hollywood-Society heute als mondäner und hipper Wohnsitz wieder überaus angesagt sind, gerne dramatische Lagen außerhalb der Stadt, Domizile wie das legendäre Chemosphere House, das Elrod House aus Diamantenfieber oder das Silvertop House bieten grandiose Panoramaaussichten und wirken doch beinahe selbst wie eine Skulptur in der umgebenden Landschaft. Jedes seiner Gebäude ist einzigartig, für jeden Ort entwickelte Lautner eine individuelle architektonische Lösung mit einer ingenieurstechnisch innovativen, mitunter tollkühnen Konstruktion.Diese Einführung in Lautners Werk stellt neben seinen berühmten futuristischen Villen und Wohnhäusern im Californian Modern Style auch zahlreiche weniger bekannte Bauten und nicht realisierte Projekte vor.

Lautner, Konrad Notare München - Stadtbranchenbuch München mit Telefonnummer, Adresse und interaktivem Stadtplan

4.39 MB DATEIGRÖSSE
9783836544054 ISBN
Kostenlos PREIS
Lautner.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Akhir tahun 2000-an terlihat Lautner menjadi idola remaja dan simbol seks, setelah mengubah fisiknya secara ekstensif untuk memerankan peran sebagai Jacob ... Taylor Daniel Lautner is an American actor, voice actor, and model. He is known for playing Jacob Black in The Twilight Saga film series based on the novels of ...

avatar
Mattio Müllers

Lautner's new movie, New Moon, hits theaters Friday. Welcome to SportsNation! On Wednesday, actor Taylor Lautner, who plays Jacob Black in the Twilight ...

avatar
Noels Schulzen

Lautner in Immenreuth im Das Telefonbuch >> Jetzt finden!

avatar
Jason Leghmann

Lautner und Resl : Auto An- und Verkauf - Bruck/Glstr. und ... Lautner und Resl GmbH & Co KG erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten, bzw. verknüpften Seiten hat Lautner und Resl GmbH & Co KG keinerlei Einfluss

avatar
Jessica Kolhmann

Lautner und Resl : Auto An- und Verkauf - Bruck/Glstr. und ...