Gewaltenteilung und Parteien im Wandel.pdf

Gewaltenteilung und Parteien im Wandel PDF

Winfried Steffani

Organisationspolitisch zählen die Themenbereiche Gewaltenteilung und Par teien seit langem zu den als aktuell und bedeutsam angesehenen Auseinander setzungen und Wertungen. Als Charles de Montesquieu im Jahre 1748 vor dem Hintergrund der feudalistischen Gesellschaft seiner Tage zukunftsträchtige Gedanken zur Gewaltenteilung publizierte, waren ihm Parteien nach unserem Verständnis noch völlig unbekannt. Parallel zur Bildung von Parteien, ihrer weiteren Entwicklung sowie der Demokratisierung der politischen Systeme gerieten auch die Voraussetzungen und Umsetzungsmöglichkeiten von Gewal tenteilung zunehmend unter einen vielfältigen Problemdruck. Heute gehören gemäß den grundlegenden Normforderungen des modernen Verfassungsstaates sowohl die Prinzipien der Gewaltenteilung wie das Tätig werden von Parteien zu den unverzichtbaren Voraussetzungen aller westlichen Demokratien. Dabei werden wir allerdings immer wieder belehrt, daß diese als unverzichtbar geltenden Prinzipien der Gewaltenteilung vornehmlich aufgrund der gleichfalls im Prinzip als unverzichtbar angesehenen Wirksamkeit unserer Parteien faktisch durchbrachen seien. Kann es angehen, daß sowohl die Prin zipien der Gewaltenteilung wie das Tätigwerden von Parteien im demokrati schen System zur gleichen Zeit einerseits als unverzichtbar und andererseits als miteinander eigentlich unvereinbar gewertet werden können? Beruhen die Ver fassungen der westlichen Demokratien folglich in mehr oder weniger offenkun diger Weise auf faulen Kompromissen zwischen beiden Forderungen? Wer solche Vermutungen für begründet hält, läßt damit allerdings erkennen, daß er offenbar weder mit Montesquieus Aussagen hinreichend vertraut ist, noch den grundlegenden Wandel von Gewaltenteilung und Parteien sowie des Verhältnisses beider zueinander zu erfassen vermag. Zumal Gewaltenteilung als Verfassungsprinzip sicherlich nicht auf das institutionelle Wechselverhältnis von Parlament und Regierung reduziert werden darf.

Startseite | kindersache

8.69 MB DATEIGRÖSSE
9783531129723 ISBN
Gewaltenteilung und Parteien im Wandel.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Gewaltenteilung und Parteien im Wandel von Winfried Steffani - Buch aus der Kategorie Politikwissenschaft günstig und portofrei bestellen im Online Shop von Ex Libris.

avatar
Mattio Müllers

Wechselwirkungen zwischen ökonomischen und sozialen Wandel. Informationsgesell- ... bezüglich grundlegender Bürger- und Freiheitsrechte, Gewaltenteilung und -kon- trolle. Pluralismus ... derzahlen der Parteien. Allerdings zeigen z. vor allem im Bereich politische Willensbildung (Parteien, Ver- bände, Medien, Kommunalpolitik und ... B 12 rundet diesen Thementeil ab und zeigt den Wandel der. Berufs- und ... Auch das Prinzip der Gewaltenteilung will eine zentrale und.

avatar
Noels Schulzen

Demokratie im Wandel der Zeiten - Frankfurt-Live Demokratie im Wandel der Zeiten „Das Volk regiert sich selbst“ – wie es dazu kam von Dr. Theodor Kissel, Sörgenloch

avatar
Jason Leghmann

Gewaltenteilung (in der Schweiz und in Österreich Gewaltentrennung) ist die Verteilung der Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane zum Zweck der Macht­begrenzung und der Sicherung von Freiheit und Gleichheit.Nach historischem Vorbild werden dabei die drei Gewalten Gesetzgebung (Legislative), ausführende Gewalt und Rechtsprechung unterschieden. Gewaltenteilung und Parteien im Wandel (German …

avatar
Jessica Kolhmann

Gewaltenteilung und Parteien im Wandel (German … Amazon.com: Gewaltenteilung und Parteien im Wandel (German Edition) (9783531129723): Winfried Steffani: Books. Skip to main content. Try Prime Books Go Search EN Hello, Sign in Account & Lists Sign in Account & Lists Orders Try Prime Cart