Denkmalpflege am Beispiel der Horber Klosters.pdf

Denkmalpflege am Beispiel der Horber Klosters PDF

Peter Liptau

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,5, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Denkmalpflege-Grundlagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Etwa 40 Kilometer südlich von Stuttgart liegt die Stadt Horb im Landkreis Freudenstadt. Direkt am Neckar auf einem Bergsporn errichtet erhebt sich der mittelalterliche Stadtkern über dem Neckartal. Von der ursprünglichen Bedeutung Horbs zeugen, in der heute eher strukturschwachen Gegend, zahlreiche Bauwerke, besonders im bereits erwähnten Stadtkern. Hierzu gehört vor allem auch das im Folgenden beschriebene ehemalige Franziskanerinnenkloster . Dieses stadtbildprägende Gebäude stand zur Mitte der 1980er Jahre kurz vor dem Abriss, und wurde durch eine beispiellose Rettungsaktion von Seiten der Bürger vor diesem Schicksal bewahrt. Seither ziert der ehemalige Schandfleck wieder das Stadtpanorama in altem Glanz der nach und nach nun auch auf die umliegenden Gebäude und Straßen ausstrahlt. In diesem Aufsatz möchte ich einen Überblick über diese Rettungsgeschichte geben, nicht ohne vorher kurz auf die bewegte Vorgeschichte des Klosters einzugehen, und abschließend einen Ausblick in die Zukunft des daraus entstandenen Gesamtprojektes zu geben.

1891: Die stolze Belegschaft der Bierbrauerei Horber zeigt sich hier im Sonntagsstaat vor dem Braukeller an der Culmannstrasse, dort wo heute die Postgarage ist. Zum Unternehmen gehörte (als Konkurrenz zur Linde und dem Alten Löwen ) auch … NEWSBEN-HOWLETT-RAISES-RUH-PARKING-CHARGES-HOUSE …

6.91 MB DATEIGRÖSSE
9783640779185 ISBN
Denkmalpflege am Beispiel der Horber Klosters.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Dehio, Georg - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler Berlin / DDR und Potsdam, - bearbeitet von der Abteilung Forschung des Instituts für Denkmalpflege, - Deutscher Kunstverlag München Berlin 1983, - O.Ln. geb. 8°, Orig.Umschl., - (guter Zustand), - 522 Seiten - mit zahlr. Abb. - Landeskunde - Bestell-Nr.: 6474 - 18,00 Euro

avatar
Mattio Müllers

DI 78 - Stadt Baden-Baden und Landkreis Rastatt ... Stober, Karin, Zur Baugeschichte des Klosters Lichtenthal seit dem 16. Jahrhundert, in: 750 Jahre Lichtenthal 95–120 (zit. Stober, Baugeschichte). –, Denkmalpflege zwischen künstlerischem Anspruch und Baupraxis. Über den Umgang mit Klosteranlagen nach der Säkularisation in Baden-Württemberg (Veröff. d. Kommission f. geschichtl

avatar
Noels Schulzen

Autorenprofil | Magister Artium Peter Liptau | 12 eBooks ... Denkmalpflege am Beispiel der Horber Klosters. Die beispiellose Rettung eines historischen Gebäudes durch Bürgerinitiative. Katalognummer 162222 Fach: Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege Kategorie: Essay, 2009 Preis: US$ 5,99. Das Schloss Kislau. Im Wandel der Zeit. Katalognummer 162221 Fach: Kunst - Architektur, Baugeschichte, …

avatar
Jason Leghmann

H Die Gründung des Klosters liegt im 12. Jahrhundert. Seine erste urkundliche Erwähnung war im Jahre 1227. 1233 Anschluß an den Zisterzienserorden. Die Weihe der Kirche erfolgte im Jahre 1319. Der Kreuzgangostflügel im Südwesten der Basilika ist mit dem Kapitelsaal der älteste Teil des Klosters. Der heutige zweistöckige, spätgotische

avatar
Jessica Kolhmann

Beispiel eines Hirtenhorns, das aus einem gewachsenen tierischen Horn hergestellt ist. Hierzu ist die Hornspitze (rechts im Bild) als Mundstück ausgearbeitet. Auf diesem Instrument ist nur ein einziger Ton spielbar, sodass für unterschiedliche Signale unterschiedliche rhythmische Folgen dieses Tons notwendig sind. Das Instrument stammt aus suissetec magazin 04 / 2012 by suissetec - Issuu