Citizenship - Soziologie der Staatsbürgerschaft.pdf

Citizenship - Soziologie der Staatsbürgerschaft PDF

Jürgen Mackert, Hans-Peter Mackert

Spätestens seit Beginn der 1980er Jahre ist Staatsbürgerschaft (Citizenship) im angelsächsischen Sprachraum einer der zentralen Begriffe, die die sozialwissen­ schaftliehe Analyse moderner Gesellschaften angesichts struktureller und kultu­ reller Transformationsprozesse in vielversprechender Weise angeregt haben. Die deutsche Diskussion um Staatsbürgerschaft ist bisher weitgehend auf politische Auseinandersetzungen beschränkt geblieben, ohne dass diese meist aufgeregten Debatten von wissenschaftlicher Seite durch ein analytisch klar geschnittenes Theorieangebot oder nüchterne empirische Analyse versachlicht worden wären. Hier wie dort, in den Medien wie in den Sozialwissenschaften, wurden sie vielmehr von politischer Korrektheit und einer moralischen Rhetorik in erzieherischer Absicht geleitet - das Gegenteil soziologischer Aufklärung. Gerade in Deutschland aber, das inzwischen unversehens zum Einwanderungs­ land geworden ist, könnte man von der angelsächsischen Debatte profitieren. Es scheint deshalb an der Zeit, die grundlegenden soziologischen Texte die­ ser Diskussionen der deutschen Leserschaft, und insbesondere den Studierenden der Sozial-, Geschichts-, Rechts- und Kulturwissenschaften in einem Band ver­ sammelt zugänglich zu machen. Er soll fundierte theoretische Kenntnisse des umstrittenen Konzepts der Staatsbürgerschaft vermitteln, die Analyse seiner Struktur, Funktionsweise und Reichweite vorantreiben, aber nicht zuletzt auch seine Grenzen aufzeigen. Das ist für die Sozialwissenschaften unerlässlich, denn das nationale Modell der Staatsbürgerschaft wird auch und gerade in einer radi­ kal sich verändernden Welt eines der Instrumente sein, auf die sie zur Analyse moderner demokratischer Gesellschaften nicht verzichten können.

Manuela Boatcă (2020): Citizenship. In: Olaf Kaltmeier, Anne Tittor, Daniel Hawkins & Eleonora Rohland (eds.): Routledge Handbook to the Political Economy ... In ihrem Buch über "Die Gemeinschaft der Staatsbürger. Zum modernen Begriff der Nation" (La communauté des citoyens. Sur l'idée moderne de Nation) von ...

4.14 MB DATEIGRÖSSE
9783531133690 ISBN
Citizenship - Soziologie der Staatsbürgerschaft.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Citizenship - Soziologie der Staatsbürgerschaft. Die Tradition einer Soziologie der Staatsbürgerschaft - Das inklusivistische Selbstverständnis nationaler Staatsbürgerschaft unter Veränderungsdruck - Jenseits des inklusivistischen Anspruchs nationaler Staatsbürgerschaft - …

avatar
Mattio Müllers

Publikationsliste dt aktuell Stand-2019 - hu-berlin.de 2019-1-22 · Staatsbürgerschaft und die Debatten der Citizenship Studies. Wiesbaden: VS Verlag 2007, S. 9-27. 31. Auf dem Weg in eine europäische Gesellschaft? Begriffsproblematik und theoretische Perspektiven. In: Berliner Journal für Soziologie 17 (1), 2007, S. 7-31. 32. Editorial. In: Berliner Journal für Soziologie 17 (1), 2007, S. 3-6. 33. Geld und

avatar
Noels Schulzen

Im Modell postnationaler citizenship ist der Besitz der Staatsbürgerschaft zunehmend irrelevant für die Mitgliedschaft in einer Gemeinschaft; „a Turkish guestworker can become a member of the French polity without French citizenship. By holding citizenship in one state and enjoying rights and privileges in a different state, guestworkers

avatar
Jason Leghmann

Abstract. Mit dem neuen Band der "Einstiege" eröffnet Jürgen Ritsert einen Zugang zu der Kontroverse um Sein oder Nichtsein sozialer Klassen. Ausgehend vom klassischen Klassenbegriff der römischen Antike illustriert Ritsert an Beispielen Surplustheorien der Klassenbildung, u.a. die einflussreichen Klassenbegriffe von Marx und Weber. Staatsbürgerschaft und kulturelle Differenz

avatar
Jessica Kolhmann

Eder, Klaus Citizenship and Social Theory. London: Sage ...