Reliquienraub.pdf

Reliquienraub PDF

Richard Auer

Sakrileg im AltmühltalEntsetzen in der Bischofsstadt Eichstätt: Die fahrlässig schlecht gesicherten Gebeine des heiligen Willibald sind von einem Erpresser aus ihrem Schrein im Dom geraubt worden, und die Rückgabe endet mit dem Tod eines Mittelsmanns. Während in Eichstätt Prozessionen und Sühneandachten stattfinden, nehmen die Oberkommissare Mike Morgenstern und Peter Hecht die Ermittlungen auf. Schnell müssen sie feststellen:Es ist nicht einfach, Sünder, Heilige und Scheinheilige auseinanderzuhalten.

Reliquienraub | Lesejury

7.45 MB DATEIGRÖSSE
9783740807641 ISBN
Kostenlos PREIS
Reliquienraub.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.brookfieldgardencentre.com.au Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

4. Dez. 2014 ... Nikolaus-KultDer Reliquienraub am Anfang einer Heiligenverehrung. Der Nikolaus-Kult aus der Sicht der religionsgeschichtlichen Forschung ...

avatar
Mattio Müllers

Reliquienraub. Der unheilige Plan des Bayernherzogs - YouTube

avatar
Noels Schulzen

Richard Auer | emons:

avatar
Jason Leghmann

Ermittlungen zu Kölner Reliquienraub eingestellt ... 04.08.2016 · Ermittlungen zu Kölner Reliquienraub eingestellt Noch immer ist die Reliquie Johannes Pauls II. aus dem Kölner Dom unauffindbar. Jetzt hat die Polizei die Ermittlungen nach den Dieben eingestellt. Doch die Auswertung einer Spur steht noch aus.

avatar
Jessica Kolhmann

09.04.2020 · Lakonisch, ironisch, genial kriminalistisch. Regionaler geht’s nicht. Entsetzen in der Bischofsstadt Eichstätt: Die fahrlässig schlecht gesicherten Gebeine des heiligen Willibald sind von einem Erpresser aus ihrem Schrein im Dom geraubt worden, und …